Montag, 30. Januar 2012

Eine Geschichte und ein Gewinnspiel mit #flotteBiene

Die #flotteBiene hab ich am 5. Januar kennengelernt. Seitdem treffen wir uns mehr oder weniger regelmässig und verbringen einige schöne Stunden miteinander.

Auf Twitter fing die Geschichte mit #flotteBiene allerdings schon am 4. Januar an. Ich hatte mich mit Harald Link zu einem Arbeitstreffen anlässlich des 200. Geburtstags der Münchener Biergartenkultur getroffen und erzählte ihm, dass ich am nächsten Tag die #flotteBiene kennenlernen würde. Nach unserem Arbeitstreffen mit ordentlich Weisswurst und Weissbier schrieb ich gutgelaunt:



Harald wünschte mir:



worauf ich entrüstet zurückschrieb:

Harald nahm den Hashtag sofort auf und schrieb zurück:

und damit war der Hashtag #flotte Biene geboren:

In den folgenden Wochen schrieb ich immer mal wieder über meine Begegnungen mit #flotteBiene. Teilweise leitete ich diese Tweets per #fb an Facebook weiter, was dort mitunter zu den absurdesten Vermutungen führte.

Nach meiner ersten Begegnung mit #flotteBiene war ich trotz Anlaufschwierigkeiten:



wirklich entzückt von ihr:


Ich wurde erzogen, nach dem ersten Treffen ein paar Tage zu warten, bis man sich wieder verabredet und so liess ich ein paar Tage verstreichen bis zum nächsten Date. Fröhlich twitterte ich am 10.Januar:


Dieses Treffen verlief wie geschmiert und ich wurde etwas schlüpfriger mit meinen Aussagen zu #flotteBiene Aus einer Laune heraus entwischte mir im Gespräch über etwas völlig anderes mit Rowena auf Twitter folgendes:





Aber die #flotteBiene kann einen alten mann wie mich schon anstrengen, darum:



Doch es macht immer wieder Spass mit ihr:



Marco daraufhin:



er gleich nichtneugierig hinterher:



Spätestens an diesem Tag merkte ich, das irgendwas anders war an #flotteBiene:



allerdings lässt sie auch manch anderes in den Hintergrund treten, Heimarbeit zum Beispiel:



Ein Kollege stellte auf Twitter die Vermutung an, bei #flotteBiene würde es sich um ein Auto handeln, was ich sofort zurückwies:



Aber die #flotteBiene ist, auch wenn sie kein Auto ist, für einen alten mann wie mich manchmal anstrengend:



Zwischenzeitlich erkundigte sich Harald nach unserem Verhältnis:





Nur weil wir über Geschwindigkeit sprachen, kam Ellen wieder auf die Idee mit dem Auto:



und nur weil ein Honig so heisst, werde ich meine Zeit nicht stundenlang damit verbringen:



Zwischendurch was kurzes zum Thema Hygiene:





Mona Lisa traf es ganz gut, als sie mir eine neue Liebe unterstellte:



Violinista tweetete irgendwas von Fahrrad oder Einrad. Hallo, ich bin zu alt für ein Einrad:





Ich traute mich mit der Zeit schon mehr über die #flotteBiene zu sagen, auch auf die Gefahr hin, zu frech zu erscheinen:



deswegen auch:



Es musste ja so kommen, irgendwann will sie Dich ihren Freunden, noch schlimmer, ihrer Verwandtschaft vorstellen:



Mittlerweile gingen auch auf Facebook die Spekulationen los, wer oder was die #flotteBiene denn sei:



Auf Twitter wurde dann von einem Gewinnspiel geredet, was mir die Idee zu dem vorliegenden Blogpost gab:



Einen Nachteil hat die #flotteBiene aber:



und immer wieder abstruse Vermutungen, die über die #flotteBiene angestellt werden:



Andreas überlegte mittlerweile, die #flotteBiene ungesehen ins Fernsehen zu bringen:



Irgendwann war es dann so weit. Wir gingen einen trinken. Rollenverteilung natürlich klassisch. Sie säuft und ich bezahle:



Gleichzeitig ist sie manchmal sehr zurückhaltend, was an ihrer Herkunft liegen mag:



und wieder mal die Frage, ob ich die Identität von #flotteBiene denn irgendwann mal aufkläre:



Aber ich muss sagen, man kommt echt rum mit ihr und lernt interessante Leute kennen:



Und man muss aufpassen, sie könnte einem echt die Show stehlen mit ihrem Auftreten:



Irgendwann ist #flotteBiene dann was gerissen, wahrscheinlich der Geduldsfaden, auf jeden Fall:





Dann wurde ich leicht eifersüchtig, dass ich anscheinend nicht gut genug war:



Aber so schnell gebe ich bei Rückschlägen nicht auf:



und dieses Gespräch hat gefruchtet, sie hat mir zugehört und meine Qualitäten erkannt:



Ausserdem hab ich von ihr erfahren:



Als Zwischenfazit meiner Beziehung zu #flotteBiene kann ich sagen, dass mir die ersten Wochen echt Spass mit ihr gemacht haben. Es ist nicht immer ganz leicht mit ihr, aber sie trägt an mir glaube ich auch schwer. Wenn Du jetzt glaubst zu wissen, wer oder was die flotte Biene ist, dann hau mir einen Kommentar rein.

Und für alle, die am Mittwoch in München sind, hab ich ein kleines Gewinnspiel:

Ich bin mit #flotteBiene von 12.00 bis 14.00 Uhr in Schwabing unterwegs.

Wer mich mit ihr sieht, ein Paparazzi-Foto von uns beiden schiesst und es als erster auf Twitter oder Facebook veröffentlicht, den lade ich zu einem Mittagessen mit Nachspeise und Kaffee bei meinem Lieblings-Mittagessen-Ort "Zum Feinschmecker" am Kurfürstenplatz ein. Die haben übrigens auch eine Facebook-Seite. Nur mal so als Tipp. ;-)

Viel Vergnügen beim Raten, wer sie ist warum sie #flotteBiene heisst.





***



Du magst mir ein Bier ausgeben?
Gerne und Danke :-)

Kommentare:

  1. Die Flotte Biene ist vielleicht eine Vespa?
    Andere weibliche Zweiräder kenn ich nicht :-)

    AntwortenLöschen
  2. Nein, wäre sie eine Vespa, würde sie ja #flotteWespe heissen, wenn meine Italienisch-Kenntnisse noch reichen

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin ja der Meinung die #flotteBiene ist ein Motorrad.
    Liebe Grüße
    Tine. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich hat sie ein Rad ab. Weil sie kein Auto, sondern eine Ape ist.

    AntwortenLöschen
  5. Eva, möchtest Du diese Antwort einloggen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, was heißt einloggen?

      Löschen
    2. Eva, das war ein Witz, wie bei Jauch, um die Kandidatin zu verunsichern ;) Du hast Recht mit der Antwort :-)

      Löschen
  6. Tine, ich habe gar keinen Motorradführerschein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och menno, jetzt hab ich mich scho gfreud, wir könnten ma zusammen. Ja mei, dann halt ned. :-)

      Löschen
  7. Ich glaube dass (da dich ein Hund nicht trägt) die #flotteBiene ein Pferd ist

    AntwortenLöschen
  8. Ha, das war sooooooo einfach ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ich Tippe auf einen Hund, den Du dir zu gelegt hast!

    AntwortenLöschen
  10. Hauptsache, der Biergarten hat demnächst mal wieder Geburtstag. :)
    Und ich fänd's ja toll, wenn Du sie mir - oder mich ihr - mal vorstellen würdest. Aber vermutlich klappt das aus klassischen Eifersuchtsgründen nicht ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Harald, Dir stell
      Ich die #flotteBiene sogar sehr gern vor, schliesslich hast Du mich ermuntert, sie mit dem nötigen Respekt zu behandeln. ;-)

      Löschen
  11. Also, ich hab Euch letzte Woche ja bereits ein paar Mal entlang der Nordend gesehn und weiß daher dass die flotte Biene eine Ape (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Piaggio_Ape_Kasten.jpg&filetimestamp=20070607162427) ist...nur heute am Mittwoch hab ich leider nicht gemeinsam erwischt :-(

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar.
Er wird geprüft und solange sich darin keine Hetze, Beleidigung oder einfach irgendwas, was mir nicht passt drinsteht, wird er in Kürze veröffentlicht. Schönen Tag.