Freitag, 28. Oktober 2011

In Love with London

London, I miss you already.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.

Wenn der Jäger eine Reise tut, dann will er was erleben. Wie die Jungfrau zum Kind kam ich an dieses Erlebnis. Eine Kundin war zufrieden mit meiner Beratung und empfahl mich bei Nokia. Und weil einer der drei Ausgewählten sich nicht rechtzeitig zurückgemeldet hat, bin ich als Nachrücker in den Genuss der Reise gekommen.



Flug, Hotel, Transfer, Eintritt zur Nokia World und ein Taschengeld. Respekt und ein fettes DANKE NOKIA. Noch nie vorher war ich auf der Insel, wollte immer mal hin, fand nie die Zeit oder Gelegenheit. Und jetzt auch noch eingeladen. Coole Sache das.

Was ich in London erlebt habe, hat alles übertroffen, was ich erwartet habe. Klar, die Nokia World ist was besonderes und hat viele neue Technik-Dingsbums-Kennenlern-Möglichkeiten geboten.

Aber ich erzähl Euch was, ich bin fasziniert über die Stadt und ihre Einwohner. Ab der ersten Minute fühlte ich mich zuhause. Ab der ersten Minute fühlte ich mich willkommen. Jeder, ich wiederhole, jeder, dem ich begegnet bin, war freundlich, aufmerksam und hilfsbereit.

Den ersten Tag hatten wir zur freien Verfügung, also beschloss ich auf ein Fish&Chips und ein paar Ale einen Pub zu besuchen. Nicht irgendeinen schicken oder hippen, sondern einen einfachen, klassischen englischen Pub. Und was soll ich sagen. Nach eineinhalb Stunden stand ich vor dem Laden, der mir von aussen sagte: "Komm rein und fühl Dich wohl."

Leute, ich habe den schönsten Abend in diesem Pub verbracht, den man als Fremder in einer Stadt haben kann. Fussball und Cricket auf den Flatscreens, 13 verschiedene Biersorten, Fish&Chips, lustige und freundliche Menschen kennengelernt und am Schluss stellte sich auch noch raus, dass ich auf der Suche nach dem Laden meines Vertrauens irgendwie im Kreis gelaufen war und "The Cheshire Cheese" gegenüber dem Hintereingang unseres Hotels ist. 

Lucky me.


Ja, Nokia World, war toll, viele tolle Dinge, die präsentiert wurden, ne richtig coole Party am Abend und ein tolles Gastgeschenk durfte ich auch noch mitnehmen. Einen mega-schicken Picknick-Korb.
Very edel und very british. ;-)

Und ich kann mich nur wiederholen, wenn ich begeistert von der Freundlichkeit der Londoner bin. Selbst wenn Du an einer Kasse als zweiter stehst, entschuldigt sich der Kassierer, dass er Dich so lange warten lassen musste. Hey, erleb das mal in Deutschland?!

Fazit für mich: Ich hab ein neues Stammlokal (Anreise ist ein bisschen weit, das geb ich zu) und immer noch kein Lumina 800.

Ich sage herzlichen Dank an Nokia und vor allem an Juliane, die sich exzellent um uns drei Gewinner gekümmert hat. Ach, und falls Ihr nicht wisst, wohin mit nem niegelnagelneuen Lumia 800, meine Adresse habt Ihr.

London, I´ll be back

Kommentare:

  1. ich hörte, Juliane war zwischenzeitlich ein wenig gestresst von ihrem sack flöhe. aber sie hatte auch eine tolle zeit, sagt sie und DANKE! auch.

    Ich komm dann auch mit ins Cheese, Hotel is ja gegenüber und gratis. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar! In Love with Michael Jäger, ich liebe Deine Berichte! :-) Danke!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar.
Er wird geprüft und solange sich darin keine Hetze, Beleidigung oder einfach irgendwas, was mir nicht passt drinsteht, wird er in Kürze veröffentlicht. Schönen Tag.